Fauxpas wurde zum ungeahnten Wendepunkt im Leben der Journalistin
Finale „05“

Frauen am Fußballmikrofon sind bei Männern nicht gelitten - auch am Sonntag bei der EM nicht. Carmen Thomas weiß warum.

Ich erinnnere mich wie gestern: 21. Juli 1973, meine fünfte Sportstudio- Sendung. Die 1:2-Niederlage als letztes Spiel der Königsblauen in der Glückauf- Kampfbahn vor 6000 Fans bedeutete nicht nur für die Schalker einen Meilenstein in ihrer Geschichte.

Für mich wurde dieser Tag sogar zu einem ungeahnten Wendepunkt in meinem Leben.

Fünf Vereine hatten an dem Wochenende in der Intertoto-Runde gespielt. Darunter "Schalke ?05... gegen - äh, - gegen Standard Lüttich". Wenig demütig korrigierte ich dann: "Die ganz ernsthaften Fußballfans können jetzt wieder aus ihrer Ohnmacht erwachen. Ich bitte um Nachsicht." Weder in der Redaktion noch im Publikum regte sich jemand ernsthaft auf.

Obwohl das Gegenteil beabsichtigt war: Den Dauerruhm verdanke ich wesentlich der Bild-Zeitung. Und die Lebenswende damit auch:

Die Vorgeschichte fing mit einer Zeitungsente an: Bis heute weiß niemand, wer dem "Bild am Sonntag"-Reporter Michael Bernhard vor meiner zweiten Sport- studio-Sendung am Karnevals-Samstag 1973 den Auftrag gab, die erste Sport-Moderatorin sogleich "kaputt zu schreiben", wie es in Journalistenkreisen so schön heißt. "Charme allein genügt nicht, Frau Thomas", hatte er getitelt und behauptet, er "habe mit einem weinenden und einem lachenden Auge zugesehen". Zugesehen? Das Dumme: Die BamS war auch am Tag der Sendung um 21 Uhr am Kiosk erhältlich. Die Sendung begann jedoch erst um 21.45 Uhr. Seit Mittwoch war der Artikel bereits im Andruck. Und davon hatte ich Wind bekommen (Danke).

So war es möglich, dem Publikum die Zeitung zu zeigen und davon zu berichten, dass es heute nicht nötig sei, zuzuschauen, "da eine große deutsche Zeitung schon" wisse, "wie ich heute Abend sein werde."

Die Retour-Kutsche der "Bild" kam dann im Juli nach der legendären "Schalke 05"-Sendung. Als ob sie drauf gewartet hätte: "Carmen Thomas im ZDF-Sportstudio gescheitert", titelte die "Bild" auf Seite 1 nach dem Versprecher.

Seite 1:

Finale „05“

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%