Favoriten waren vor allem Fonds mit internationalem Anlageschwerpunkt
Aktienfonds stehen weiter an erster Stelle bei Anlegern

Favoriten sind vor allem Fonds mit internationalem Anlageschwerpunkt.

ap FRANKFURT/MAIN. Ungeachtet der jüngsten Börsenturbulenzen stehen Aktienfonds nach wie vor ganz oben auf der Beliebtheitsskala deutscher Anleger. Nach einer aktuellen Statistik des Bundesverbandes Deutscher Investmentgesellschaften bauten diese Fonds ihre führende Position im dritten Quartal dieses Jahres weiter aus. Das verwaltete Vermögen verdoppelte sich gegenüber September 1999 von 120,5 Mrd. Euro (235,68 Mrd. Mark) auf nunmehr 237,3 Mrd. Euro, die sich auf 736 Fonds verteilten. Im dritten Quartal kamen 15,9 Mrd. Euro neue Gelder hinzu. Die zum Teil deutlichen Kursrückgänge hätten das Anlageverhalten nicht negativ beeinflusst, hieß es.

Favoriten waren den Angaben zufolge international ausgerichtete Aktienfonds, Fonds mit Anlageschwerpunkt Europa sowie Aktienfonds, die vor allem in Biotechnologie, Technologie oder Internetwerte investierten. Dagegen seien die Anleger bei Investitionen in national ausgerichtete Fonds entsprechend der jeweiligen Kursentwicklung eher selektiv vorgegangen.

Branchenfonds legen zu - Rentenfonds verlieren an Zuspruch

Beim verwalteten Fondsvermögen lagen so genannte Spezialiätenfonds, die in Branchen oder Regionen investieren mit 157,1 Mrd. Euro an der Spitze, auf dem zweiten Rang folgten mit 40,6 Mrd. Euro Aktienfonds mit europäischem oder internationalen Anlageschwerpunkt. Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland verwalteten ein Vermögen von 39,7 Mrd. Euro.

Die 607 Rentenfonds verloren den Angaben zufolge erneut gegenüber den Aktienfonds an Boden. Insgesamt waren in den Rentenfonds zum Ende des dritten Quartals 108 Mrd. Euro investiert. Gemischte Fonds verzeichneten seit Jahresbeginn einen Zufluss von 4,6 Mrd. Euro. Das Volumen der 180 gemischten Fonds stieg zum Ende September auf 20,1 Mrd. Euro.

Bei offenen Immobilienfonds machte der BVI eine leichte Besserung aus. Zwar verbuchten diese Fonds auch im dritten Quartal Mittelrückflüsse von 730,3 Mill. Euro. Doch ließen die sich weiter erholenden Immobilienmärkte auch bei offenen Immobilienfonds steigende Erträge erwarten. Bei den Produkten für die Altersvorsorge, so genannte AS-Fonds hielt der kontinuierliche Mittelzufluss an. Das in den 44 Fonds verwaltete Vermögen stieg zum Ende September auf 2,7 Mrd. Euro. Vor Jahresfrist seien es noch knapp eine Milliarde Euro gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%