Fazit
Scolari: "Ich habe versagt"

Der portugiesische Trainer Luiz Felipe Scolari hat das EM-Aus auch auf seine Kappe genommen: "Ich habe versagt und nicht das gehalten, was ich dem Verband versprochen habe."

Mit deutlichen Worten hat der portugiesische Trainer Luiz Felipe Scolari nach dem EM-Aus gegen Deutschland im Gespräch mit der Presse nach Ursachen gesucht.

Frage: "Luiz Felipe Scolari, was ist gegen Deutschland schiefgelaufen?"

Luiz Felipe Scolari: "Was ist schief gelaufen? Es waren die Freistöße, die ruhenden Bälle. Die Dinge sind nicht richtig gelaufen. Die Spieler wechselten die Positionen, das haben die Deutschen ausgenutzt. Der Schiedsrichter hat vor dem 3:1 ein Foul von Michael Ballack nicht gesehen. Vielleicht waren wir aber auch nicht aufmerksam genug."

Frage: "Wie fühlen Sie sich?"

Scolari: "Ich bin natürlich enttäuscht und frustriert. Ich habe versagt und nicht das gehalten, was ich dem Verband versprochen habe: das Halbfinale! Deutschland war in den entscheidenden Szenen einfach die bessere Mannschaft."

Frage: "Glauben Sie, dass die Bekanntgabe Ihres Wechsels zum FC Chelsea nach der Euro einen Einfluss hatte?"

Scolari: "Nein. Wenn ich das nicht angekündigt hätte, wären wir auch ausgeschieden."

Frage: "War Ihr Team möglicherweise zu selbstbewusst oder selbstsicher?"

Scolari: "Ich denke, dass für ein solches Turnier Selbstbewusstsein da sein muss, aber auch die Achtung vor dem Gegner. Wir waren nicht aufmerksam genug. Aber dennoch bin ich sehr stolz auf meine Spieler. Sie haben die Tage während der Euro mit großer Hingabe für das gemeinsame Ziel gearbeitet."

Frage: "Mit welchen Gefühlen verlassen Sie Portugal?"

Scolari: "Ich war fünfeinhalb Jahre hier, ein Teil von mir wird immer in Portugal bleiben. Ich habe Bewunderung und Liebe für Portugal und die Menschen entwickelt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%