FBI veröffentlicht Liste mit 22 der meistgesuchten Terroristen
7 Millionen Dollar Belohnung für die Ergreifung bin Ladens

Die US-Bundespolizei FBI hat am Mittwoch eine Liste der 22 meistgesuchten mutmaßlichen Terroristen veröffentlicht, an deren Spitze der Moslemextremist Osama bin Laden steht.

afp WASHINGTON. An seiner Seite werden seine beiden bekanntesten Gehilfen, der ägyptische Arzt Ayman el Sawahiri und der aus Saudi-Arabien stammende Abdel Karim Hussein Mohammed el Nasser gezeigt. Für Hinweise zur Ergreifung Bin Ladens ist eine Belohnung von 7 Mill. $ ausgeschrieben. Bei den übrigen 21 mutmaßlichen Terroristen beträgt die Belohnung 5 Mill.$.

Bin Laden wird in der auf der Website des FBI veröffentlichten Liste die Beteiligung an den Botschaftsanschlägen in Kenia und Tansania 1998 vorgeworfen. Die Ermittlungen zu den Terroranschlägen vom 11. September sind in der Liste noch nicht berücksichtigt. Aufgeführt werden in der Liste Bin Ladens Beinamen wie "der Direktor" oder "der Prinz". Beschrieben wird er als etwa 73 Kilo schwer und zwischen 1,92 und 1,97 Meter groß. Seine Haut sei olivenfarbig, er sei linkshändig und laufe mit Hilfe eines Stocks.

Die meisten auf der Liste genannten Männer werden verdächtigt, an den Botschaftsanschlägen 1998 oder an dem Bombenangriff auf das New Yorker World Trace Center 1993 beteiligt gewesen zu sein. Andere sollen an der Entführung einer TWA-Maschine 1985 beteiligt gewesen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%