Archiv
FDA zieht Äußerungen zu Vioxx-ähnlichen Medikamenten zurück

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat Aussagen eines hochrangigen Mitarbeiters über mögliche weitere Untersuchungen als Folge des Vioxx-Skandals zurückgezogen.

dpa-afx NEW YORK. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat Aussagen eines hochrangigen Mitarbeiters über mögliche weitere Untersuchungen als Folge des Vioxx-Skandals zurückgezogen. Die Aussagen des stellvertretenden FDA-Direktors für den Bereich Wissenschaft und Medizin, David Graham, "spiegelten nicht die Meinung der FDA" wider, teilte die Behörde am Freitag mit. Vioxx ist ein Medikament der Merck & Co. Inc. .

Graham hatte am Donnerstagabend bei einer Anhörung vor dem US-Repräsentantenhaus gesagt, auch die Medikamente Crestor von Astrazeneca , Meridian von Abbott und Severent von Glaxosmithkline , Bextra von Pfizer und Accutane von Roche hätten Risikopotenzial. Pharma-Aktien waren daraufhin stark unter Druck geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%