Feature
„Egal, was es uns kostet“

Es riecht nach einem bewaffneten Konflikt in Ostasien, und erste Kommentatoren fragen schon, ob die Koreaner wirklich auf die Japaner schießen werden.

TOKIO. Dabei ist, wohlgemerkt, vom verwestlichten Technikland Südkorea die Rede, und nicht vom militärverliebten Nordkorea. "Wir werden entschieden und mit Stärke auf die physischen Provokationen Japans reagieren", sagte Südkoreas Präsident Roh Moo Hyun zu Wochenbeginn in einer Fernsehansprache. "Ein Nachgeben kommt nicht in Betracht - egal, was es uns kostet", ergänzte der Staatschef.

Nachgeben - das würde bedeuten, den Japanern einige kleine und felsige Inseln im Ozean zwischen den beiden Ländern zu überlassen, die rund 200 Kilometer vom jeweiligen Festland der Kontrahenten entfernt liegen und hauptsächlich von Möwen bewohnt sind. Eigentlich wollten die zwei Länder in diesem Monat in friedlichen Verhandlungen klären, wo die Grenzlinie zwischen ihren Hoheitsgebieten genau verläuft. Liegen die kleinen felsigen Inseln auf der japanischen oder auf der koreanischen Seite?

Doch die Situation spitzte sich zu, als die südkoreanische Marine in der vergangenen Woche zeitweilig 20 Kriegsschiffe in das umstrittene Seegebiet entsandte. Mit dem Säbelrasseln reagierte die Militärführung auf die Ankündigung Japans, zwei Vermessungsschiffe auf Expedition zu den Inseln zu schicken. In Seoul versammelten sich Demonstranten vor der japanischen Botschaft. Sie verbrannten Fahnen und forderten den Rückzug der Boote.

Südkorea seinerseits heizte den Konflikt mit einem Vorschlag für eine Uno-Konferenz zur geografischen Namensgebung an, die im Juni in Deutschland stattfindet. Die Regierung in Seoul werde sich bei der Tagung dafür stark machen, Formationen auf dem Grund des umstrittenen Seegebiets koreanische Namen zu geben. Wie die japanischen Vermessungsschiffe war auch das ein Versuch, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Die Inseln tragen den japanischen Namen "Takeshima", die Koreaner bestehen auf ihrer Bezeichnung "Dokdo".

Seite 1:

„Egal, was es uns kostet“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%