Fechter alle ausgeschieden
Fünftes Gold für deutsches Paralympics-Team

Der Medaillenregen für das deutsche Paralympics-Team reißt auch am dritten Wettkampftag nicht ab: Am Montag fuhren die deutschen Athleten in Athen siebenmal Bronze, dreimal Silber und einen ersten Platz ein. Der Sieg von Kugelstoßerin Marianne Buggenhagen aus Berlin stand jedoch erst nach langem Zittern fest.

HB ATHEN. Nach einem Protest wurde Buggenhagens Weltrekord von 9,06 Meter als beste Leistung der unterschiedlich behinderten Werferinnen anerkannt. "Die Einstufungen sind sehr verwirrend, man sollte dieses System der Schadensklassen überdenken", sagte Marianne Buggenhagen, die damit die fünfte deutsche Goldmedaille holte. Hinzu kamen am Montag noch Silber von Thomas Loosch (Wattenscheid) im Kugelstoßen, Christine Wolf (Berlin) im Weitsprung und Natalie Ball (Greifswald) im Schwimmen sowie sieben Bronzemedaillen.

"Sportlich können wir uns sehen lassen", befand Karl Quade, der Chef de Mission, nach insgesamt fünf Gold, sechs Silber- und 13 Bronze- Plaketten. Souverän in Führung liegt China, das wie bei Olympia auch im Behindertensport vor Peking 2008 aufgerüstet hat.

Der erfolgreiche Auftakt erfreute auch Walther Tröger, den Delegierten für Behindertensport im Internationalen Olympischen Komitee (IOC): "Der Start ist enorm", betonte er. Gleichzeitig äußerte sich Tröger kritisch zu den Bedingungen für Behinderte in der griechischen Vier-Millionen-Metropole. In den vergangenen Tagen hatte es etliche Beschwerden vor allem von Rollstuhlfahrern gegeben, die sich in Athen nur mit dem Taxi fortbewegen können, weil es an Rampen für Bürgersteige fehlt.

"Athen wollte die Paralympics nicht. Aber dieser Zwang, den wir ausgeübt haben, ist nun sehr positiv für die Behinderten in Griechenland", meinte der langjährige Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) für Deutschland.

Seite 1:

Fünftes Gold für deutsches Paralympics-Team

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%