Fed-Nachwehen
Wachstumswerte an Nasdaq mit deutlichem Minus erwartet

Der derzeit gültige Nasdaq Future liegt im vorbörslichen Handel mit 2,4 % im Minus bei 2.352,00 Zählern.

dpa-afx NEW YORK. Die Technologiebörse Nasdaq wird Händlern zufolge am Mittwoch, einen Tag nachdem die US-Notenbank die Zinsen unverändert gelassen und vor einer Rezession als größten Gefahr für die Wirtschaft gewarnt hatte, deutlich schwächer in den Handel starten. Am Vortag war der marktbreite Nasdaq-Composite-Index nach freundlichem Start im Handelsverlauf ins Minus gedreht und schloss auf seinem Tagestiefstand mit einem Abschlag von 4,3% auf 2.511,71 Punkte.

Marktbeobachter rechnen daher auch am Mittwoch mit einem schwächeren Börsenauftakt. Vor allem der deutliche Kursverfall bei den Blue Chips wie Microsoft , Cisco und Yahoo habe die Investoren stark verunsichert. Das Unterschreiten der chart-technisch wichtigen Marke von 2.600 Punkten werde ebenfalls als Zeichen für weitere Kursverluste gewertet. Die Enttäuschung über unveränderte Zinsen sitze zudem tief, sagte ein Händler. Zwar sei im Vorfeld keine Zinsänderung erwartet worden. Aber die ausdrückliche Warnung der Fed vor einer zu starken Abkühlung der Konjunktur bis hin zu einer Rezession habe den Markt kalt erwischt. Die Serie von Gewinnwarnungen von Hoch-Technologie-Unternehmen, das sinkende Verbrauchervertrauen und die ersten Entlassungswellen bei US-Unternehmen zeigten kein erfreuliches Bild für die kommenden Börsenmonate. Angesichts dieser angespannten Lage hätten sich viele Analysten und Händler eine Zinssenkung gewünscht.

Die deutlichsten Umsätze im vorbörslichen Handel verzeichneten die Aktien von Ciena. Der Aktienkurs war am Vortag um mehr als 24% eingebrochen, nachdem der Hersteller von Glasfasernetzkomponenten mitgeteilt hatte, der Kauf von Cyras Systems werde das Jahresergebnis 2001 stark belasten. Im Instinent-Handel gaben Cien 1,69 $ auf 71,50 $ nach.

Intel , die am Dienstag unter den zehn meistgehandelten Werten der Einzige mit Gewinnen war, verloren im vorbörslichen Handel 19 US-Cent auf 33,25 $. Die übrigen Nasdaq-Schwergewichte zeichneten ein ähnliches Bild: Cisco Systems gaben 1,75 USD auf 40 $ nach und Sun Microsystems fielen um 44 Cent auf 26,50 $ im Instinet-Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%