Fehlbetrag auf 27,2 Mill. Euro gesenkt
Lycos Europe verdoppelt Quartalsumsatz

Der Online-Dienst Lycos Europe hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2001/2002 (Juli bis September) seinen Umsatz mehr als verdoppelt.

dpa-afx HAARLEM. Wie das im Nemax All Share notierte Unternehmen am Mittwoch im niederländischen Haarlem bekannt gab, kletterte der Umsatz um 109 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 32,9 Mill. Euro.

Dabei seien die rückläufigen Umsätze aus Werbeeinnahmen durch Zuwächse im elektronischen Handel (E-Commerce) und beim Verkauf von Internetzugängen ausgeglichen worden.

Auch beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) stand Lycos Europe etwas besser da als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. So habe das Unternehmen seinen Fehlbetrag um 8 % von minus 29,5 Mill. Euro auf minus 27,2 Mill. Euro gesenkt. Im Vorquartal war ein Verlust von 39,8 Mill. Euro verbucht worden.

Das durch das Platzen der Internet-Blase in Bedrängnis geratene Unternehmen hat nach eigenen Angaben für Restrukturierungsmaßnahmen in Deutschland und in Frankreich im vergangenen Quartal rund 5 Mill. Euro ausgegeben. Diese Kosten seien vor allem durch Abfindungen für ausgeschiedene Mitarbeiter entstanden, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%