Fehlbetrag verringert
D-Logistics kommt mit Sanierung voran

Der Logistikdienstleister D-Logistics hat im ersten Quartal auf Grund von Kostensenkungen im Rahmen seiner Restrukturierung seinen Verlust verringert. Der Konzern hielt zudem an seinem Ziel fest, die Sanierungsmaßnahmen bis zum Jahresende abzuschließen und einen Gewinn zu erwirtschaften.

Reuters FRANKFURT. Der Fehlbetrag sei im Auftaktquartal auf 1,468 Mill. ? von 2,535 Mill. ? im gleichen Vorjahreszeitraum zurückgegangen, teilte das in Hofheim ansässige Unternehmen am Dienstag mit. Bei Umsatz und operativem Ergebnis konnte sich der im SDax gelistete Logistikdienstleister ebenfalls verbessern. Die Umsatzerlöse in Höhe von 79,3 Mill. ? übertrafen den Angaben zufolge die veröffentlichten Planzahlen um 4,2 %. Im Vorjahresvergleich erhöhte sich der Umsatz um moderate 1,5 %. Das operative Ergebnis (Ebita) habe mit 0,5 Mill. ? um 2,5 % über der Prognose gelegen. Zum Vorjahr habe sich hier ein Plus von 72 % ergeben.

Die Umsetzung des Restrukturierungsprogramms verlaufe weiter planmäßig und die im vergangenen Jahr eingeleiteten Maßnahmen fingen an zu greifen, hieß es. Auf Grund des verstärkten Trends zum Outsourcing bei seinen Kunden habe D-Logistics neue Projekte gewonnen, erklärte das Unternehmen die Ergebnisverbesserung. Auch wenn das für die D-Logistics-Gruppe traditionell schwache erste Quartal noch keinen verlässlichen Trendindikator darstelle, gehe das Unternehmen für das Gesamtjahr weiterhin von einem positiven Jahresergebnis aus, bekräftigte D-Logistics.

Auf Konzernebene seien die Finanzverbindlichkeiten im ersten Quartal um 8,1 Mill. ? auf 111,8 Mill. ? reduziert worden, teilte D-Logistics weiter mit. Für das laufende Jahr sei der weitere Abbau der Finanzverbindlichkeiten eines der wichtigsten Ziele. Bis Ende 2003 soll dieser Wert früheren Angaben zufolge auf etwa 80 Mill. ? sinken.

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen unter anderem auf Grund von Verlusten aus inzwischen abgegebenen Geschäftsbereichen einen deutlich höher als erwarteten Fehlbetrag von rund 92 Mill. ? verbucht. D-Logistics beschäftigte zum 31. März 2003 weltweit 3634 (Vorjahr 3996) Mitarbeiter. Die Aktie gab in einem insgesamt schwachen Börsenumfeld rund drei Prozent auf 1,28 ? zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%