Fehlbetrag von 280 Millionen DM
Alitalia in ersten neun Monaten mit deutlich mehr Verlust

Aus dem italienischen Industrieministerium verlautet, die Fluggesellschaft wolle mit Swissair kooperieren. Im Frühjahr war eine Fusion mit KLM gescheitert.

Reuters ROM. Die italienische Fluglinie Alitalia hat in den ersten neun Monaten 2000 deutlich höhere Verluste als vor einem Jahr geschrieben. Der Fehlbetrag belaufe sich im Berichtszeitraum auf 283 Mrd. Lire (280 Mill. DM) im Vergleich zu 15 Mrd. Lire im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte das Unternehmen am Dienstag in Rom mit. Allein im dritten Quartal seien die Verluste allerdings um 35 auf 59 Mrd. Lire gesunken. Der Verkehrsumsatz stieg den Angaben zufolge um zwölf Prozent gestiegen.

Aus dem italienischen Industrieministerium verlautete indes, dass der wahrscheinliche künftige Partner der noch-staatlichen Alitalia wohl die schweizerische Swissair sein werde. Die Alitalia hatte im Frühjahr vergeblich versucht, mit der niederländischen Fluggesellschaft KLM zu fusionieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%