Fehlende Nachrichten
Hongkonger Börse schließt im Minus

Schwächer haben die Aktien in Hongkong am Dienstag den Handel beendet. Der Hang-Seng-Index (HSI) fiel um 1,0 % bzw. 129,28 Punkte auf 12 495,25. Das Handelsvolumen lag bei 6,60 (5,86) Mrd HK-$.

vwd HONGKONG. Der Index sei durch starke Verkäufe von in Hongkong notierten Aktien chinesischer Staatsbetriebe (H-Aktien) und fehlenden Nachrichten unter Druck geraten, sagten Marktbeobachter. Dem Markt fehle die Richtung. Wahrscheinlich werde der HSI die 12 000er Marke testen, bevor er etwas Unterstützung finde. Viele Aktien hätten im laufenden Jahr ihre Tiefststände bereits getestet.

So ermäßigten sich HSBC, die am Freitag auf ein 52-Wochen-Tief bei 86 HK-$ gefallen waren, am Berichtstag nochmals um 0,6 % auf 87,25 HK-$. Legend Holdings erreichten während des Handels ebenfalls ein 52-Wochen-Tief bei 4,10 HK-$, kamen dann aber wieder etwas zurück und schlossen mit einem Minus von fünf Prozent auf 4,13 HK-$. Zu den größten Abgebern zählte China Mobile, die 2,1 % auf 37,50 HK-$ sanken. Die Aktie sei durch die Verkäufe von H-Aktien mitgerissen worden, sagte ein Händler. Diese hätten unter Gewinnmitnahmen nach der Entscheidung, dass Peking die Olympischen Spiele 2008 ausrichten wird, gelitten. Der Subindex für H-Aktien sackte um mehr als zehn Prozent ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%