Fehlende Spritzigkeit
Schlappe Polen suchen nach der WM-Form

Im Testspiel gegen Südkoreas Meister Seongnam Ilhwa, das der zweimalige WM-Dritte mit 2:1 gewann, wirkten die Polen müde.

dpa BUSAN. Die polnische Nationalmannschaft ist vor ihrem ersten Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft am 4. Juni gegen Gastgeber Südkorea noch nicht in Bestform. Im Testspiel gegen Südkoreas Meister Seongnam Ilhwa, das der zweimalige WM-Dritte am Montag mit 2:1 gewann, wirkten die Polen müde. "Wir haben die Umstellung noch nicht ganz verkraftet. Aber in einer Woche sind wir topfit", sagte der beim 1. FC Kaiserslautern spielende Tomasz Klos am Dienstag. Trainer Jerzy Engel bangt um die angeschlagenen Spieler Pawel Kryszalowicz von Eintracht Frankfurt, der an einer Fußverletzung laboriert, und Michal Zewlakow. "Noch fehlt uns die Spritzigkeit. Aber Stichtag ist erst der 4. Juni", meinte Engel. Polen trifft in Gruppe D auf Südkorea, Portugal und die USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%