Fehler in Steuerungselement
Toyota ruft 724 000 Fahrzeuge zurück

Der japanische Auto-Konzern Toyota, drittgrößter Automobilhersteller der Welt, plant eine Rückholaktion für 724 419 Fahrzeuge in Japan, darunter das dort populäre Modell "Crown".

Reuters TOKIO. Anlass sei ein Fehler in einem Steuerungselement. Die bei der Rückhol-Aktion voraussichtlich anfallenden Kosten nannte das Unternehmen am Mittwoch nicht.

Eine Unternehmenssprecherin sagte, es lägen keine Berichte über etwaige Unfälle wegen des technischen Problems vor. Zwei Toyota-Kunden hätten sich beschwert, das Lenkrad mache bei ihnen komische Geräusche. Von dem Rückruf seien bestimmte Versionen der Modelle "Crown", "Mark II", "Chaser" und "Cresta" der Baureihen zwischen März 1995 und Februar 1999 betroffen, hieß es. Auch einige Polizeifahrzeuge müssen danach in die Werkstatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%