Feindliche Übernahme von TRW
Northrop Grumman erhöht Angebot

Der Rüstungskonzern Northrop Grumman hat sein feindliches Übernahmeangebot für die TRW Inc um rund zwölf Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar aufgestockt. TRW empfahl den Aktionären, auf das Angebot zunächst nicht zu reagieren.

rtr NEW YORK/ Los ANGELES. Die verbesserten Geschäftsaussichten für die Rüstungsindustrie ließen den Wert der TRW steigen, teilte Northrop Grumman in Los Angeles mit. Das Management der in Rüstungs- und Autozulieferbranche tätigen TRW empfahl den Aktionären, auf das Northrop-Angebot zunächst nicht zu reagieren.

Der Northrop-Konzern, der den Flugzeughersteller Boeing von seinem zweiten Rang in der US-Rüstungsbranche verdrängen will, erhöhte nach eigenen Angaben sein Angebot auf 53 Dollar je Aktie von zuvor 47 Dollar je Aktie. "Wir erhöhen unser Angebot für TRW auf Grund des verbesserten wirtschaftlichen Umfelds, das die Märkte von TRW prägt, und wegen der positiven Entwicklungen in der Rüstungsindustrie", sagte der Chairman und Chief Executive von Northrop, Kent Kresa. Die Frist für das Angebot werde bis zum 3. Mai verlängert, teilte Northrop weiter mit. Am 22. April sollen die TRW-Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung über das feindliche Angebot abstimmen.

"Das höhere Angebot spiegelt den eigentlichen Wert von TRW viel eher wider", sagte Warren Hastings, Fondsmanager bei Becker Capital Management. "Es ist ein Anfangspunkt für Verhandlungen." TRW will nach früheren Angaben seinen Automobilzuliefererbereich in eine eigene Gesellschaft auslagern.

Der Kurs der TRW-Aktie fiel an der Wall Street in einem schwächeren Marktumfeld um 0,8 Prozent auf 52,39 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%