Felsbrocken auf der Schiene
Erdrutsch tötet mindestens 51 Menschen im Nachtzug

Mindestens 51 Menschen sind im westindischen Bundesstaat Maharashtra getötet worden, als ein Nachtzug gegen Felsbrocken auf den Gleisen prallte.

HB/dpa NEU DELHI. Heftige Regenfälle hatten einen Erdrutsch ausgelöst, der den Felsen auf die Gleise schob. Nach Behördenangaben vom Dienstag wurden 25 Menschen verletzt. Von ihnen seien 15 noch in kritischem Zustand.

Die Lokomotive und drei Waggons des Zuges, der am Sonntagabend auf dem Weg von dem Feriengebiet Goa nach Bombay war, entgleiste, kurz nach dem Verlassen eines Tunnels. Auch die Rettungsaktion werde durch den starken Regen am Montag behindert.

Sintflutartige Regenfälle haben im indischen Bundesstaat Maharashtra in der vergangenen Woche viele Eisenbahnverbindungen und Straßen unterbrochen. Erdrutsche sind in der Zeit der Monsun- Regenfälle keine Seltenheit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%