Fernsehinterview
Snow erwartet deutliches Anziehen der US-Wirtschaft

US-Finanzminister John Snow hat für die zweite Jahreshälfte ein deutliches Anziehen der US-Wirtschaft prognostiziert. "Ich sehe im dritten und vierten Quartal ein Wachstum von gut über drei Prozent", sagte Snow am Donnerstag in einem Fernsehinterview.

Reuters WASHINGTON. Im ersten Quartal 2003 war das Wachstum der weltgrößten Volkswirtschaft mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 1,4 % deutlich niedriger ausgefallen als erwartet.

Snow betonte erneut, US-Präsident George W. Bush halte an seiner Politik des starken Dollar fest. "Es ist die Politik des Präsidenten, der Finanzminister ist der Sprecher für diese Politik und wir haben ständig wiederholt, ... dass es keine Änderung in dieser Politik gibt."

Snow sagte weiter, zum jetzigen Zeitpunkt sei es zu früh, sich für oder gegen eine weitere Zinssenkung der US-Notenbank (Fed) auszusprechen. Angesichts der nur langsamen Konjunkturerholung hatte die Fed am Mittwoch den Leitzins um 25 Basispunkte auf 1,00 % gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%