Fernsehsendung
Monica Lewinsky plaudert über Clinton-Affäre

Monica Lewinsky will in einer Fernsehsendung ihre Sicht der Affäre mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton als Praktikantin im US-Präsidialamt schildern.

Reuters WASHINGTON. In einer Fragerunde mit College-Studenten wolle sie Missverständnisse und einseitige Berichte klarstellen, kündigte Lewinsky in der Talkshow "Larry King Live" des US-Fernsehsenders CNN am Donnerstag an. So sei zum Beispiel falsch, dass sie ihr Praktikum mit dem Vorsatz begonnen habe, den Präsidenten zu verführen und durch das Bekanntwerden der Affäre berühmt zu werden. "Das ist am weitesten von der Wahrheit entfernt", sagte Lewinsky. Die Sendung mit dem Titel "Monica in Schwarz-weiß" soll am Sonntagabend vom US-Kabelsender HBO ausgestrahlt werden.

Die Affäre mit Lewinsky hätte den damaligen Präsidenten Clinton 1999 fast das Amt gekostet. Ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn wegen Meineids und Behinderung der Justiz bei der Aufklärung der Affäre war nur knapp gescheitert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%