Archiv
Ferrari feiert 14. Marken-Titel

Mit einer großen Party hat der Formel-1-Rennstall Ferrari den Gewinn der sechsten Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in Serie gefeiert. „Ich will Michael für immer bei uns haben“, bot Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo Weltmeister Michael Schumacher erneut einen Rentenvertrag an.

dpa MARANELLO. Mit einer großen Party hat der Formel-1-Rennstall Ferrari den Gewinn der sechsten Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in Serie gefeiert. "Ich will Michael für immer bei uns haben", bot Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo Weltmeister Michael Schumacher erneut einen Rentenvertrag an.

"Für mich ist er der beste Pilot, den wir je hatten." Doch nicht nur der Chef des Motorsport-Rennstalls stimmte nach dem 14. Marken-Titel Lobeshymnen an. Die Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" titelte: "Königin Ferrari der Stolz Italiens".

Zusammen mit Montezemolo stießen die Piloten Schumacher und Rubens Barrichello (Brasilien) auf der werkseigenen Teststrecke in Fiorano auf den Triumph an. Über 500 Personen der Ferrari-Familie waren zur Feier gekommen und "Schumi" machte ihnen auf italienisch eine Liebeserklärung. "Ich liebe Euch", rief der Kerpener seiner Mannschaft zu. Teamchef Jean Todt sprach von einem "historischen Moment" für Ferrari. "Wir sind die besten im Motorsport", sagte Todt und will die Siegesserie fortsetzen: "Wir sind großartig, aber nie satt."

Für Montezemolo hat der Konstrukteurstitel mit Blick auf die Konkurrenz eine ganz besondere Bedeutung. "Seit sechs Jahren haben die Auto-Giganten keinen Titel mehr geholt, manche haben nicht einmal ein einziges Rennen gewonnen", sagte er und hat die nächsten zwei Titel fest im Blick hat. "Ihr könnt Euren Enkeln erzählen, Ihr habt acht WM-Titel gewonnen." In der italienischen Sportzeitung kamen verschiedene Gratulanten zu Wort, unter anderem der frühere Fußball- Profi von Inter Mailand und jetzige Nationaltrainer Ungarns, Lothar Matthäus: "So eine Dominanz könnte im Fußball keine Mannschaft erreichen. Das ist ein sensationelles Ergebnis für Ferrari - aber langweilig für die Formel 1."

Schumacher selbst kann beim Grand-Prix in Spa in zwei Wochen mit Saisonsieg Nummer 13 seinen siebten WM-Titel perfekt machen. Der Online-Sportwettenanbieter "Interwetten.com" hat daran keine Zweifel mehr: Bereits am Montag hatte das österreichische Wettbüro bereits Wettgewinne auf den Schumacher-Titel in Höhe von 70 000 ? ausgezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%