Archiv
Fertighaushersteller Kampa übernimmt Hebel Haus Gmbh

Der Mindener Fertighaushersteller Kampa-Haus AG hat den unterfränkischen Massivhaus-Anbieter Hebel übernommen.

dpa-afx MINDEN. Der Mindener Fertighaushersteller Kampa-Haus AG hat den unterfränkischen Massivhaus-Anbieter Hebel übernommen. Über den Kaufpreis hätten Kampa und die bisherige Eigentümerin, die Duisburger Haniel Bau-Industrie Gmbh, Stillschweigen vereinbart, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Minden mit. Die Hebel Haus Gmbh aus Alzenau setzte 2003 mit 105 Mitarbeitern fast 76 Mill. Euro um. Hebel Haus solle wie alle Kampa-Marken als eigenständiges Unternehmen weitergeführt werden, sagte Bernd Pelz, Vorstandschef der Kampa AG.

Mit dem Erwerb von Hebel Haus will Kampa in den Massivhaus-Markt einsteigen. Die Produktpalette des Unternehmens steige damit deutlich, sagte Pelzer. Die Kampa AG ist mit mehr als 60 000 gebauten Häusern einer der führenden Eigenheimanbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen erzielte 2003 einen Umsatz von 169 Mill. Euro und beschäftigte 978 Mitarbeiter. Die Hebel Haus Gmbh hat seit 1963 mehr als 30 000 Häuser errichtet.

Vor wenigen Tagen hatte Kampa im Rahmen mit einem Partner- Unternehmen das Produktions- und Vertriebsunternehmen Kampa-Budizol im polnischen Wloclawek gegründet. Anfang 2004 übernahm Kampa die Mehrheit am ungarischen Fertighaus Trendhaus Hungaria Kft. -Unternehmen in Sopron.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%