Feste Aktienkurse belasten
Gold verteidigt Marke von 300 Dollar

Gold hat am Montag an den europäischen Edelmetallmärkten erneut ein wenig an Wert verloren, die Marke von 300 Dollar aber verteidigt. Belastet werde das gelbe Edelmetall weiterhin von den festeren Aktienkursen.

Reuters LONDON. Der Markt sei daran, sich von den heftigen Verkäufen durch Fonds, die Gold am Freitag in New York im Handelsverlauf bis auf 301,50 Dollar drückten, zu erholen, sagten Händler.

Belastet werde Gold weiterhin von den festeren Aktienkursen weltweit und der wieder erstarkten US-Devise, die das in Dollar angeschriebene Metall für nicht-amerikanische Anleger verteuert. Gold wurde in London am Nachmittag bei 303,00 Dollar je Feinunze und damit auf dem tiefsten Stand seit dem 23. April gefixt. Am Vormittag hatte das Fixing auf 303,05 Dollar gelautet und am Freitagnachmittag auf 304,95 Dollar. Der Spotpreis notierte in London zuletzt bei 302,30/302,80 Dollar nach 303,50/304,00 Dollar zum Freitagsschluss in New York. Unterstützung für Gold wird bei 300 Dollar gesehen; Widerstand erwarten Händler bei 310 Dollar. "Wir können kurzfristig noch weitere Tests der Unterstützung erwarten. Und es macht ein wenig Sorgen, dass die physische Nachfrage so gering ist," sagte ein Analyst. An den Aktien- und Devisenmärkten herrsche jedoch noch immer Verunsicherung. Deshalb sei ein neuerlicher Anstieg nicht auszuschliessen.

Silber stand bei 4,61/4,63 (Freitagabend in New York 4,67/4,69) Dollar. Platin verlor auf 524/532 (527/532) Dollar. Palladium lag unverändert auf 327/335 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%