Fester nach Bush-Entscheidung und Arbeitsmarktdaten
US-Börsen: Neuer Höhenflug

Nach den beiden Gerichtsentscheidungen zugunsten des republikanischen Präsidentschaftskandidaten George W. Bush hat die New Yorker Börse am Freitag einen neuen Höhenflug erlebt.

dpa/afx NEW YORK. Stützend wirkte sich nach Ansicht von Marktbeobachtern zusätzlich eine unter den Erwartungen ausgefallene Zahl neu geschaffener Stellen aus, was die Inflationsängste weiter begrenzte. Der Dow Jones Index schloss um 0,90 % höher bei 10 712,91 Punkte. Die Technologiebörse Nasdaq beendete den Handel bei 2 916,02 Punkten um 5,93 % fester.

Zuvor hatte Bush zwei Prozesse um die Annullierung tausender Briefwahlstimmen in Florida gewonnen. Ein Sieg des Republikaners bei der Präsidentschaftswahl rückte damit einen Schritt näher. Jay Susskind, Stratege bei Ryan Beck & Co beschrieb die Reaktion des Aktienmarktes nach dem Richterspruch in Florida: "Es war eine eindeutige und prompte Reaktion."

Bemerkenswert sei es gewesen, dass auch der Technologie-Sektor einschließlich Intel Gewinne verzeichnete, merkten Experten an. Intel hatte am gestrigen Donnerstag eine Umsatz-Warnung für das vierte Quartal heraus gegeben. Händler erklärten die Entwicklung in diesem Segment mit einer Portfolio-Nachfrage nach preisgünstigen Technologie-Titeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%