Festliche Vorstellung in Frankfurt
EZB präsentiert Sicherheitsmerkmale der Euro-Banknoten

Die sieben neuen Geldscheine ersetzen die bisherigen Banknoten der zwölf Euro-Staaten und sind mit speziellen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet.

ap FRANKFURT/MAIN. Unter dem Motto: "Sehen, Fühlen, Kippen" sollen die rund 300 Mill. Bürger der Euro-Staaten prüfen können, ob sie das echte neue Geld in Händen halten, oder eine "Blüte". Die Banknoten, Fünf-, Zehn-, 20-, 50-, 100-, 200- und 500-Euro-Scheine, zeigen Bilder von Fenstern, Toren und Brücken sowie eine Landkarte von Europa und die europäische Flagge sowie die Unterschrift des EZB-Präsidenten.

Um die einzelnen Noten auf Anhieb gut unterscheiden zu können, sind sie in leuchtenden Farben gehalten. Je höher der Nennwert, desto größer ist auch die Banknote. Zu den Sicherheitsmerkmalen zählen ein ertastbares Relief auf den Geldscheinen, die vor allem Sehbehinderten sichere Hinweise auf die Echtheit geben sollen.

Die Banknoten sind auf speziellem Hochsicherheitspapier gedruckt. Sicherheitsfäden durchlaufen die Scheine in der ganzen Breite. Wasserzeichen, Hologramm und so genannte Perlglanzstreifen sind weitere Merkmale. Im Gegensatz zu den Münzen sind Vorder- und Rückseite in allen Euro-Staaten gleich. Die Euro-Münzen haben dagegen eine gemeinsame Vorderseite und eine "nationale" Rückseite, die jedes Euro-Land selbst gestaltet hat.

Zugleich startete die Europäische Zentralbank die letzte Phase der Euro-Informationskampagne, die den Bargeld-Start der neuen Währung am 1. Januar 2002 begleiten soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%