Feuergefechte dauern in der Nacht zum Montag an
Jericho in Belagerungszustand

ap JERUSALEM. Nach der Beschießung einer jüdischen Siedlung in der Nähe von Jericho haben die israelischen Streitkräfte einen Belagerungszustand über die palästinensische Stadt verhängt. Sie werde Palästinenser weder nach Jericho hinein- noch hinauslassen, teilte die Armee am Sonntagabend mit.

Die Feuergefechte zwischen israelischen Soldaten und militanten Palästinensern dauerten in mehreren Regionen des Westjordanlands sowie im Gazastreifen bis in die Nacht zum Montag an. Zu den jüngsten Todesopfern der seit einem Monat andauernden Unruhen gehörten in der Stadt Gaza ein 14-jähriger Junge und ein 31 Jahre alter Mann. Sie wurden von einem israelischen Panzer aus mit einem Maschinengewehr erschossen. Die Streitkräfte erklärten, sie hätten die Panzer eingesetzt, um die Bewegungsfreiheit jüdischer Siedler an einer zentralen Straßenkreuzung in der Stadt Gaza sicherzustellen.

Parlament tritt in Jerusalem zusammen

In Jerusalem tritt am (heutigen) Montag das israelische Parlament erstmals nach dreimonatiger Pause wieder zusammen. Ministerpräsident Ehud Barak hat keine Mehrheit mehr im Parlament, nachdem mehrere Parteien aus seiner Koalition ausgetreten sind. Die Bemühungen Baraks um die Bildung einer Krisenregierung mit dem rechtsgerichteten Likud-Block haben bisher zu keinem Ergebnis geführt. Ein Besuch von Likud-Chef Ariel Scharon auf dem Tempelberg in Jerusalem hatte Ende September die Unruhen ausgelöst, denen bisher 140 Menschen, überwiegend Palästinenser, zum Opfer gefallen sind.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%