Archiv
Fiat will Schulden abbauen

Das Board des italienischen Autokonzerns Fiat will am Montag zu einer Sitzung zusammentreten, um einem Zeitungsbericht zufolge über Maßnahmen zur Schuldenreduzierung zu beraten.

rtr MAILAND. Im Anschluss daran solle eine Mitteilung herausgegeben werden, teilte Fiat am Montag in Mailand mit. Die Aktien von Fiat sowie den Hauptaktionären Ifil und Ifi wurden in Mailand vom Handel ausgesetzt. Die Zeitung "La Repubblica" berichtete, die Unternehmensführung wolle neue Maßnahmen zur Reduzierung der Schulden, die zum Ende des dritten Quartals 7,5 Mrd. ? betrugen, beraten. Unternehmensvertreter wollten sich nicht detailliert äußern.

"La Repubblica" zufolge beabsichtigt der Konzern, 103 Mill. Vorzugsaktien und 80 Mill. Sparaktien in Stammaktien umzuwandeln. Hiermit wolle Fiat mehr als eine Milliarde Euro erzielen, um seine Schulden zu tilgen, berichtete das Blatt ohne Nennung von Quellen. Größter Nachteil des Umtauschs sei, dass die Beteiligungen der beiden Unternehmen der Agnelli Familienholding, Ifil und Ifi, an dem Autokonzern vermindert würden.

Fiat hatte im November mitgeteilt, dass das Jahresergebnis 2001 deutlich unter dem des Vorjahres liegen werde. Zuvor hatte Fiat noch erklärt, seinen Betriebsgewinn 2001 um 29 % steigern zu können. Nach Angaben vom Oktober waren die Schulden durch saisonale Faktoren im dritten Quartal um 2,0 Mrd. ? gestiegen. Ende 2001 würden sie aber angesichts einiger "außerordentlicher Transaktionen" deutlich niedriger sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%