Film AG steigt mit 10 Prozent ein
Cinemedia kooperiert mit United Screens

Die Cinemedia Film AG hat mit dem Münchener Anbieter von Informations- und Unterhaltungsprogrammen United Screens eine langfristige Kooperation vereinbart. Gemeinsam wollten die beiden Unternehmen digitale Großdisplays in Kinos betreiben, teilte die am Neuen Markt gelistete Cinemedia am Mittwoch in München mit.

Reuters MÜNCHEN. Im Rahmen der Kooperation habe sich Cinemedia mit zehn Prozent an United Screens beteiligt. Langfristig wolle Cinemedia ein wirtschaftliches Geschäftsmodell für das digitale Kino der Zukunft entwickeln.

United Screens bietet den Angaben zufolge per Satellit werbefinanzierte Informations- und Unterhaltungsprogramme auf Großbildschirmen an. Das Angebot umfasse die Bereitstellung des Programms, den Verkauf von Werbezeiten sowie die Implementierung und Wartung des Systems.

Entsprechend der Vereinbarung mit Cinemedia sollten in einem ersten Schritt Großbildschirme im Empfangsbereich von Kinos installiert werden und ein werbefinanziertes Programm ausstrahlen. Später solle das System auf die Kinoleinwand übertragen werden.

Cinemedia ist neben der Produktion vor allem auf die Nachbearbeitung von Filmen, die so genannte Postproduction, spezialisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%