Filmhändler will durch Akquisitionen kräftig wachsen
EM.TV setzt auf Formel 1

Der Medienkonzern EM.TV Merchandising AG will im laufenden Jahr Gas geben und die Puppen tanzen lassen. Dabei setzt das Unternehmen auf die im ersten Quartal erworbene 50-prozentige Beteiligung an der Formel-1-Gruppe und auf die vollständig übernommene Jim Henson Company, bekannt durch die Muppets-Show und die Sesamstraße.

adx UNTERFÖHRING. Wie der Konzern am Mittwoch in Unterföhring mitteilte, soll mit Hilfe der zwei Akquisitionen der Umsatz auf 1,6 Mrd. Mark und das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern auf rund 769 Mill. Mark gesteigert werden.

Auch ohne diese beiden Akquisitionen erhöhte EM.TV im ersten Quartal die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahrszeitraum um 30 % auf 84,6 Mill. Mark. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern nahm um 36,1 % auf 40,0 Mill. Mark zu. Die 45-prozentige Beteiligung an der Tele München Gruppe ist im Ergebnis ebenfalls noch nicht enthalten. Sie wird erst im kommenden Jahr einen Ergebnisbeitrag leisten.

Zu den bedeutendsten Akquisitionen des ersten Quartals zählt EM.TV den Erwerb der Jim Henson Company. 1.000 Episoden hochwertiger Kinder- und Familienunterhaltung umfasse die Programmbibliothek, die zur weltweiten Nutzung in allen Medien zur Verfügung stehe. Das Potenzial der Formel 1 will EM.TV vermehrt in den Bereichen Brand Building und Internet ausbauen. Zudem soll die Formel-1-Gruppe verstärkt in Märkte wie Nord- und Südamerika sowie dem Mittleren Osten expandieren. Aus diesem Grund finde erstmals ein Rennen auf der legendären Rennstrecke im US-amerikanischen Indianapolis statt.

Weitere Wachstumsmöglichkeiten sieht der Medienkonzern im Bereich der "New Economy". Dazu will der Vorstand die Inhalte des Rechteportfolios im Internet nutzen, JuniorWEB etablieren und den E-Commerce ausbauen. Hierbei soll auch das Joint Venture mit ce CONSUMER ELECTRONIC helfen. Unter dem Namen Virtual License Exchange (VLE) soll dies international den Handel der Geschäftskunden mit TV- und Merchandising-Lizenzen sowie Lizenzprodukten betreiben. Die Akquisitionsliste des zweiten Quartals wurde abgeschlossen mit dem Erwerb der Networx Media Logistics GmbH. Das Serviceunternehmen werde EM.TV zukünfig weltweit in der Synchron- und Postproduktionsindustrie repräsentieren.

Im vergangenen Geschäftsjahr erhöhte EM.TV den Umsatz im Vergleich zu 1998 um 287 % auf 315,3 Mill. DM. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt 149,6 Mill. DM und liegt um 775 % über dem Vorjahreswert. Das DVFA-Ergebnis je Aktie wächst von 0,09 Euro je Aktie auf 0,52 Euro je Aktie, was einer Steigerung von 477 % entspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%