Filmpipeline für 2003 bereits gesichert
Senator hofft auf Geschäftsbelebung

Der Berliner Rechtehändler und Filmproduzent Senator Entertainment hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Umsatz und Ergebnisrückgang verzeichnet, sieht sich für das Gesamtjahr aber auf Wachstumskurs.

Reuters FRANKFURT. Der Umsatz sei in den ersten sechs Monaten auf 30,1 Mill. Euro nach 83,2 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum gefallen, teilte das im Nemax 50 gelistete Unternehmen am Freitag mit. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug den Angaben zufolge 14,5 (Vorjahr 59,8) Mill. Euro. Das Halbjahresergebnis habe sich auf minus 10,1 Mill. Euro belaufen nach einem Plus von 6,4 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Darin enthalten seien unter anderem die anteiligen Verluste der Cinemaxx AG.

Das Unternehmen verwies aber darauf, dass auf Grund von branchenüblichen Schwankungen wesentliche Umsatzanteile, vor allem aus dem Weltvertrieb, dem TV-Lizenzhandel und dem Kinoverleihgeschäft auf die zweite Jahreshälfte entfallen würden. Das Unternehmen verspreche sich von Filmen wie "The Rat Race" oder "Black Hawk Down", die demnächst in Deutschland anliefen, einen positiven Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr.

Aufgrund ausreichender Kreditlinien könne Senator schon jetzt einen positiven Ausblick auch über das Geschäftsjahr 2002 hinaus abgeben, hieß es weiter. Die Filmpipeline für 2003 sei bereits gesichert. Die Jahresprognosen würden in Abhängigkeit von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und des Fortschritts der internationalen Projekte in der nächsten Zeit einer Überprüfung unterzogen.

Senator hat unter anderem Filme wie "Chocolat" oder "The Others" im Verleih und eine Reihe von Kinostreifen wie "Das Experiment" oder "Jetzt oder nie" koproduziert.

Die Senator-Aktie stieg im frühen Handel am Freitag in einem freundlichen Gesamtmarkt um 1,4 % auf 0,74 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%