Finanz- und Technologietitel im Dax gesucht
Aktien im Dax bauen Kursgewinne aus

Die deutschen Aktien im Dax haben am Mittwoch im Sog einer festen US-Börse ihre Kursgewinne weiter ausgebaut. Nachdem der Dow Jones am Vortag deutlich im Plus geschlossen hatte und die Quartalszahlen des US-Chipherstellers Intel im Rahmen der Erwartungen lagen, starteten die deutschen Indizes am Morgen mit Kursgewinnen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Dax kletterte zuletzt um 1,91 % auf 6.626,79 Punkte. Die Wachstumswerte am Neuen Markt erholten sich in großen Schritten. Der Nemax 50 stieg um 6,10 % auf 2.715,21 Zähler. Die 70 Nebenwerte im MDax verbesserten sich um 1,33 % auf 4.609,65 Stellen.

"Die Stimmung am Markt ist verhalten optimistisch", erklärte Andreas Kehl, Aktienhändler der Deutschen Bank. Bei einzelnen Titel wie der Deutschen Telekom stiegen wieder verstärkt institutionelle Käufer ein, fügte der Händler hinzu. Gegen Mittag führte die T-Aktie mit einem Plus von 5,71 % auf 39,90 Euro die Kursgewinner im Dax an. Für Markus Glockenmeier, Analyst bei Delbrück Asset Management profitiert die gesamte Branche von den Zinssenkungsfantasien, weil gerade die Telekommunikations-Unternehmen sehr hoch verschuldet seien. Mit Blick auf die Abstufung der Kreditwürdigkeit der niederländischen Telefongesellschaft KPN sagte der Experte, er sehe bei der Deutschen Telekom "keinen weiteren Abstufungsbedarf".

Angetrieben von den Zahlen des US-Konkurrenten Intel, die im Rahmen der Erwartungen lagen, kletterten die Kurse der Technologietitel. Die Aktie des Chipherstellers Infineon Technologies musste zwar im Handelsverlauf einige der frühen Kursgewinne abgeben, notierte zuletzt mit 0,95 % bei 43,36 Euro im Plus. Am Morgen hatte der Kurs mehr als zwei Prozent zugelegt. Der US-Chip-Herstellter Intel hatte nach Börsenschluss in den USA seine Zahlen zum vierten Quartal vorgestellt und einen Gewinn je Aktie von 38 US-Cent erzielt. Mit Blick auf das angelaufene Geschäftsjahr 2001 prognostizierte Intel für das erste Quartal jedoch einen Umsatzrückgang um rund 15 % im Vergleich zur im Dezember zu Ende gegangenen Periode. Zur Begründung verwies das Unternehmen auf "negative Trends im globalen wirtschaftlichen Umfeld".

Ihre Aufwärtsbewegung fortsetzen konnten auch die Titel des Walldorfer Software-Hauses SAP , die 6,85 % auf 188,20 Euro stiegen. Auch die Siemens-Familie lag zuletzt im positiven Terrain: Siemens-Titel gewannen 2,97 % auf 149,72 Euro, während der Hersteller passiver elektronischer Bauelemente Epcos auf 100,25 Euro stieg - ein Aufschlag von 1,18 %

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%