Archiv
Finanzchef: Fresenius Medical Care baut auf starke Finanzlage

Der Gesundheitskonzern Fresenius Medical Care AG (FMC) stellt eine anhaltende Stärkung der Finanzstruktur in Aussicht. Der Cash-flow werde weiter nach oben gehen, sagte Finanzvorstand Lawrence A. Rosen der "Börsen-Zeitung". Die entscheidende finanzielle Kenngröße, die Leverage Ratio als Verhältnis von Finanzverbindlichkeiten zum Ebitda (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen), soll auch nach Erreichen der Zielmarke von 2,5 weiter verbessert werden.

dpa-afx FRANKFURT. Der Gesundheitskonzern Fresenius Medical Care AG (FMC) stellt eine anhaltende Stärkung der Finanzstruktur in Aussicht. Der Cash-flow werde weiter nach oben gehen, sagte Finanzvorstand Lawrence A. Rosen der "Börsen-Zeitung". Die entscheidende finanzielle Kenngröße, die Leverage Ratio als Verhältnis von Finanzverbindlichkeiten zum Ebitda (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen), soll auch nach Erreichen der Zielmarke von 2,5 weiter verbessert werden.

Der Anbieter von Dialyse-Dienstleistungen und-Produkten für chronisch Nierenkranke hofft auf ein Investment-Grade-Rating im kommenden Jahr. Mit Blick auf die DAX-Zugehörigkeit sagte der Finanzchef, das Management werde alle Optionen nutzen, um einen Verbleib in der Top-Börsenliga zu garantieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%