Finanzdienstleister empfiehlt sich für die Nachfolge der Dresdner Bank
MLP peilt einen Dax-Platz an

Trotz Insiderermittlungen und mehreren gescheiterten Versuchen: MLP gibt den Kampf um einen Platz im Deutschen Aktienindex (Dax) nicht auf. Vorstandschef Bernhard Termühlen rechnet bei der nächsten Neubesetzung des wichtigsten heimischen Marktbarometers fest mit dem Aufstieg des Heidelberger Finanzdienstleisters in die Liga der Top-30-Werte.

FRANKFURT/M. Die große Mehrheit der Analysten gibt Termühlen Recht. Sie sehen MLP als Favoriten für die Nachfolge der Dresdner Bank. Das Frankfurter Geldhaus wird voraussichtlich noch in diesem Jahr von der Allianz übernommen und müsste dann seinen Platz im Dax räumen.

Entscheidend für die Mitgliedschaft im exklusiven Klub der Dax-Werte sind der Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung. Gemessen an beiden Kriterien zählt MLP bereits jetzt zu den 30 größten Titeln am deutschen Aktienmarkt. Die Entscheidung über den Aufstieg des Finanzdienstleisters könnte schon morgen auf der Sitzung des Arbeitskreises Aktienindizes der Deutschen Börse fallen.

"Die Chancen stehen nicht schlecht, dass der Arbeitskreis bereits jetzt einen Nachrücker für die Dresdner Bank bestimmt", meint Carsten Hilck, Indexexperte der Fondsgesellschaft Union Investment. "Das Gremium wird zumindest intensiv über die Nachfolgefrage diskutieren", pflichtet Heinz Stork vom Maklerhaus Fritz Nols bei. Doch auch wenn der Arbeitskreis heute mit Blick auf das Ausscheiden der Dresdner Bank einen so genannten Vorratsbeschluss treffen sollte - mit dem Einzug von MLP in den Dax rechnen beide Experten erst im September. Da die Allianz ihr Übernahmeangebot für die Dresdner erst Ende Mai vorlegen wolle, werde sich die Transaktion bis in den späten Sommer hinziehen.

Sollte sich der Arbeitskreis wirklich zu einem Vorratsbeschluss durchringen, fände die fast schon tragische Geschichte "MLP und der Dax" doch noch ein Happy End. Bereits mehrfach scheiterte der Finanzdienstleister nur äußerst knapp am Aufstieg. Zuletzt schnappte die Deutsche Post den Heidelbergern den Platz an der Sonne vor der Nase weg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%