Finanzdienstleister in Europa
Hürdenlauf für Anbieter aus dem Ausland

Die Finanzwelt in USA ist sich einig: Protektionismus und wechselnde Regulierungen behindern in vielen Ländern Europas einen offenen Markt für Finanzdienstleistungen.

coh WASHINGTON. "Der Managerin eines Pensionsfonds wurde in Frankfurt keine Lizenz erteilt, da sie unseren Fonds von London aus managen wollte", sagte Robert Pozen ehemals Vize-Chairman von Fidelity Investments und heute Professor an der Harvard Universität. "Sie muss deutsch sein und ihr Büro in Deutschland haben. Sie war aber nur deutsch. Dazu ist mir nichts mehr eingefallen", sagte er auf einer Konferenz des Institute for International Economics (IIE) in Washington.

"Selbst in einer industriell weit entwickelten Gesellschaft wie Deutschland" bestünden gerade für Pensionsfonds noch weitere Hürden. So dürften sie nur von Kapitalanlagegesellschaften gemanagt werden. In anderen Ländern Europas sehe es nicht besser aus: Spanien habe gerade ein Gesetz verabschiedet, nach dem jedes Fondsunternehmen seinen Sitz in Spanien haben muss.

Norman Sorensen, Präsident von Principal International, einem US-Institut mit über 60 Jahren Erfahrung in der Altersvorsorge, bestätigte die Probleme. Längst sei bekannt, dass die Rente nach dem Umlagesystem aus demographischen Gründen nicht mehr lange funktionieren werde. Wie in den USA seit Jahren üblich stellen daher immer mehr Länder ihr System um. Statt für die Rente der älteren Generation aufzukommen, investieren Arbeitnehmer in ihre eigene Altersvorsorge. "Wir haben darin Erfahrung. Warum macht man es uns so schwer, die Kunden davon profitieren zu lassen?" fragte Sorensen rhetorisch.

Wissenschaftler, Manager und Politiker, sie alle forderten, dass in der bevorstehenden Handelsrunde grundsätzliche Regelungen zur Liberalisierung der Finanzdienstleistungen gesucht werden. Der stellvertretende US-Finanzminister Kenneth Dam erklärte: "Die Bush-Regierung hat die Absicht, die Öffnung der Finanzmärkte ganz oben auf die internationale Wirtschaftagenda zu setzen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%