Finanzergebnis sinkt aus buchhalterischen Gründen
SAP muss Quartalsergebnis korrigieren

Der Softwarehersteller SAP muss nach eigenen Angaben im Zusammenhang mit der Aufstockung seiner Anteile an der US-Firma Commerce One seine Quartalsergebnisse anpassen.

Reuters WALLDORF. Zudem habe Commerce One Abschreibungen auf Firmenwerte vorgenommen, teilte SAP am Freitag mit. SAP halte inzwischen geringfügig mehr als 20 % an Commerce One, hieß es in einer Mitteilung des deutschen Konzerns. Dadurch müsse die Beteiligung an dem US-Unternehmen auf die "Equity-Methode" umgestellt werden. Dies führe dazu, dass das Finanzergebnis der SAP im ersten Quartal um etwa acht Mill. ? reduziert werde. Für das zweite Quartal ergebe sich eine Reduzierung um etwa 85 Mill. ?.

"Die Anpassung betrifft ausschließlich das Finanzergebnis und ist eine rein buchhalterische Maßnahme. Die Cash-Positionen sowie das operative Ergebnis bleiben unverändert", hieß es bei SAP. Die Anpassung im zweiten Quartal sei weitestgehend auf eine einmalige Firmenwertabschreibung bei Commerce One im zweiten Quartal zurückzuführen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%