Finanzierung der Steuerreform
Kanzler verspricht: Nur 3,5 Mrd. DM Abschreibungs-Mehrbelastung

Die geplante Verlängerung der Abschreibungszeiten verschiedener Güter vom Computer bis zu Großanlagen soll insgesamt 3,5 Mrd. DM Mehrbelastung nicht überschreiten.

dpa BERLIN. Das sicherte Bundeskanzler Gerhard Schröder führenden Vertretern des Maschinen- und Anlagenbaus zu, wie das Bundespresseamt am Mittwoch mitteilte. Mit der Neufassung der Abschreibungstabellen werde es bei einer durchschnittlichen Verlängerung der Abschreibungszeiten um zehn Prozent bleiben.

Die Bundesregierung widersprach damit auch offiziell den Ergebnissen einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe von Beamten, die in einem zweiten Vorschlag die Abschreibungszeiträume immerhin noch um durchschnittlich 40 % ausdehnen wollte. Union und FDP hatten der Regierung daraufhin vorgeworfen, sie wolle mit rund elf Mrd. DM heimlich "Kasse machen". Die 3,5 Mrd. DM sind bereits als Beitrag zur Finanzierung der Steuerreform eingeplant.

Der Bundeskanzler bekräftigte die Absicht, vor der Verabschiedung der Tabellen durch die Finanzministerkonferenz von Bund und Ländern die Spitzenverbände der Industrie nochmals anzuhören.

Den Bund-Länder-Vorschlägen zufolge würden die Abschreibungszeiten für Fotogeräte von fünf auf neun Jahre, für PC und Handy von vier auf sechs Jahre und für Pkw von fünf auf sieben Jahre verlängert. Die jährlichen Steuer-Abzugsmöglichkeiten verringern sich damit über die zuerkannte Nutzungsdauer der Güter.

Schröder war am Vortag mit dem Vorstand des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau zusammen gekommen. Dabei waren dessen Präsident Eberhard Reuther sowie der ehemalige VDMA-Präsident und designierte Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%