Archiv
Finanzierung des IASB unsicher

Dem internationalen Komitee IASB, das die Rechnungslegungsvorschriften IAS/IFRS formuliert und ...

Dem internationalen Komitee IASB, das die Rechnungslegungsvorschriften IAS/IFRS formuliert und fortentwickelt, droht nach 2005 das Geld auszugehen, so eine Meldung des Handelsblatts vom 22. 11. 2004. IASB-Treuhänder Max-Dietrich Kley befürchte, dass die Vorarbeiten wegen fehlender Mittel nur unzureichend fortgesetzt werden könnten.
Das IASB ist privatwirtschaftlich organisiert. 183 Unternehmen weltweit haben sich verpflichtet, bis 2005 Beiträge von insgesamt 14,4 Mio. Dollar zu zahlen. Der Mittelzufluss für die Zeit danach ist ungewiss. Das IASB bemüht sich derzeit fieberhaft darum, nach Alternativen Ausschau zu halten und räumt ein, dass die Finanzierung ein Problem ist.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 29.11.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%