Finanzierung über 2002 hinaus gesichert
Web.de verringert Fehlbetrag im zweiten Quartal

Der Internet-Dienstleister Web.de AG hat seinen Fehlbetrag im zweiten Quartal deutlich verringert.

Reuters KARLSRUHE. Der Fehlbetrag sei nach vorläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorquartal um 25 % auf rund 2,6 Mill. Euro gesunken, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz habe sich zum Vorquartal um etwa 21 % auf 5,9 Mill. Euro erhöht. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum sei der Umsatz damit um 35 % gestiegen, während sich der Fehlbetrag um 74 % verringert habe.

Umsatzmotor mit einem Anteil von rund einem Drittel des Gesamtumsatzes seien die Digitalen Dienste gewesen, teilte Web.de weiter mit. Die beiden anderen Säulen Media Sales und E-Commerce hätten sich im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Die liquiden Mittel beliefen sich auf rund 95 Mill. Euro. Damit sei die Gesellschaft weit über das vierte Quartal 2002, in dem Web.de die Gewinnzone erreichen wolle, finanziert, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%