Archiv
Finanzinvestor KKR will Duales System Deutschland übernehmen

Der Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts will für 260 Mill. Euro den Recycling-Spezialisten Duales System Deutschland (DSD)vollständig übernehmen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts will für 260 Mill. Euro den Recycling-Spezialisten Duales System Deutschland (DSD)vollständig übernehmen. Pro fünf DSD-Aktien biete KKR über die Deutsche Umwelt Investment AG (DUI AG) eine Barzahlung von 468 250 Euro, teilte der Investor am Dienstag in Frankfurt.

Alternativ werde den Aktionären ein gemischtes Angebot einer Barzahlung kombiniert mit einer Beteiligung an der DUI AG offeriert. Das Übernahmeangebot läuft bis zum 23. Dezember und ist an eine 95-prozentige Annahme gebunden.

Das Bundeskartellamt hatte entschieden, dass die kartellartige Struktur der DSD AG ("Grüne Punkt") aufgelöst wird und das Unternehmen bis Jahresende zu mehr als 75 Prozent von einem unabhängigen Investor übernommen werden muss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%