Finanzministerium
Umsatzsteuer-Prüfungen brachten rund 1,78 Milliarden Euro

Sonderprüfungen bei der Abrechnung von Umsatzsteuer haben nach Angaben des Finanzministeriums im vergangenen Jahr Mehreinnahmen von rund 1,78 Milliarden Euro erbracht.

Reuters BERLIN. Jeder der eingesetzten 1 461 Sonderprüfer habe damit rechnerisch im Durchschnitt über 1,22 Millionen Euro mehr in die Kassen des Staates gebracht, erklärte das Ministerium am Freitag in Berlin. Bei den Zahlen sei jedoch nicht berücksichtigt, welche Nachforderungsbeträge als Verlagerungen anzusehen seien und welche ohne eine Umsatzsteuer-Sonderprüfung endgültig ausgefallen wären. Auch seien solche Fälle nicht berücksichtigt, in denen die Umsatzsteuer-Prüfer an allgemeinen Betriebsprüfungen teilnahmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%