Finanztitel geben nach
Aktien Hongkong schließen knapp behauptet

Knapp behauptet sind die Notierungen in Hongkong am Mittwoch aus dem Handel gegangen. Der Hang-Seng-Index (HSI) verlor 2,46 Punkte auf 10.073,97. Insgesamt wurden Aktien im Wert von 6,55 (Dienstag: 7,37) Mrd HK-$ umgesetzt.

vwd HONGKONG. Der Index bewegte sich um die Unterstützung von 10 000 Punkten, sagten Händler. "Wahrscheinlich kann dieses Niveau bei den gegenwärtigen Marktbedingungen nicht lange gehalten werden", ergänzte ein Analyst.

Die Finanztitel reduzierten sich um durchschnittlich 0,5 %. Das Index-Schwergewicht HSBC Holdings verlor 0,6 % auf 84,50 HK-$ und damit stärker als die Branche. Als Grund wurden erneut Befürchtungen angegeben, dass Argentinien bei der Rückzahlung der Verbindlichkeiten über 132 Mrd. US-$ in Verzug geraten könne. Ein Händler meinte jedoch, die Forderungen der Bank an Argentinien seien zu klein, um deutlichen Einfluss auf HSBC zu haben. Sie machten lediglich 3 % der gesamten von dem Finanzinstitut vergebenen Darlehen aus.

Cathay Pacific kletterten dagegen um 6,0 % auf 7,90 HK-$, obwohl die Stimmung in der Branche als schlecht bezeichnet wird. Ebenso verteuerten sich weitgehend die Immobilientitel. Henderson Land verbesserten sich um 0,8 % auf 25,05 HK-$, Sun Hung Kai Properties um 0,8 % auf 47,80 HK-$ und Legend Holdings um 2,3 % auf 3,3 HK-$. Gewinner gab es auch unter den Öl-Titeln. Am 14. November steht ein Treffen der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) an. Wahrscheinlich werde es zu einer Kürzung der Ölfördermengen kommen, um hierüber den Preisverfall am Ölmarkt zu stoppen, hieß es. Sinopec notierten 2,5 % höher bei 1,20 HK-$. Petro-China legten um 0,7 % auf 1,50 HK-$ zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%