Finanzvorstand Gysi gilt als Verlierer der neuen Struktur
Musiksender Viva sucht neuen Fernsehchef

Die Viva Medien AG stellt ihr Topmanagement neu auf: Vorstandschef Dieter Gorny wird sich aus dem operativen Geschäft zurückziehen und sich künftig auf die klassische Aufgaben eines CEO wie etwa die Strategieentwicklung beschränken. Neu geschaffen wurde die Position eines TV-Vorstands.

hps DÜSSELDORF. "Mit der neuen Struktur kann ich mich endlich auf meine eigentlichen Aufgaben konzentrieren", sagte Gorny dem Handelsblatt. Der 50-Jährige will möglichst schnell einen neuen Manager für die beiden Video- clip-Kanäle Viva und Viva Plus und die Auslandstöchter finden. Nach dem Weggang der beiden TV-Manager Martina Bruder und Ludger Wicher kümmerte sich Gorny über Monate selbst um das Fernsehgeschäft, das unter der schlechten Werbekonjunktur und dem rückläufigen Musikmarkt leidet.

Als Verlierer der neuen Konzernstruktur gilt intern Finanzvorstand Christian Gysi, dem immer wieder Ambitionen auf das operative Geschäft nachgesagt wurden. Auch Jürgen Grabosch, Chef der zu Viva gehörenden TV-Produktionsfirma Brainpool, hat künftig keinen Zugriff auf das in- und ausländische TV-Geschäft. Grabosch ist ausschließlich für die Programmproduktion zuständig sein.

Gorny will die Entlastung durch die neue Konzernstruktur nutzen, um die Expansion des Medienunternehmens, an dem die AOL Time Warner und Vivendi Universal beteiligt sind, im Ausland voranzutreiben. "Wir werden das Fernsehgeschäft international und national auf aggressives Wachstum zurückführen", betonte er. Derzeit würden Gespräche über eine Expansion nach England und Italien sowie weiter nach Frankreich geführt. Mit einer Expansion in Italien ist Viva bereits 2001 gescheitert.

Die Viva-Aktie stieg gestern um über 4 % auf 8,40 Euro. Im Juli notierte der Medienwert noch unter 5 Euro. Verschiedene Analysten bleiben trotz der Kursrallye aber skeptisch. Zuletzt hatte die kanadische Investmentfirma Canaccord Capital Corp. Ende August das Papier zum Verkauf empfohlen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%