Finanzvorstand rechent mit zwei Millionen neuen Kunden
T-Online peilt schwarze Zahlen an

Das Unternehmen will bereits Ende des Jahres schwarze Zahlen schreiben. Dieses ehrgeizige Ziel verkündete T-Online-Chef Thomas Holtrop bei der Bilanzvorlage.

Reuters/vwd DARMSTADT. Der Internetabieter T-Online rechnet im Jahr 2002 mit einem Kundenwachstum von rund zwei Millionen. Finanzvorstand Rainer Beaujean sagte auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens, im Jahr 2002 würden rund zwei Millionen Kunden zu T-Online kommen, womit sich die Gesamtkundenzahl auf 12,7 Millionen erhöhen werde.

Die Rohertragsmarge wird seinen Worten zufolge im laufenden Jahr "deutlich über 35 Prozent" liegen. Die Rohertragsmarge hatte im vierten Quartal 2001 bei über 56 Prozent gelegen und sich damit binnen zwei Quartalen mehr als verdoppelt. Beaujean sagte jedoch, das vierte Quartal sei wegen saisonaler Effekte traditionell stark.

T-Online International erwartet jetzt bereits Ende dieses Jahres für die gesamte Gruppe eine schwarze Null beim EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen). Dies sagte Vorstandsvorsitzender Thomas Holtrop bei der Bilanzvorlage. Bislang hatte das Unternehmen konzernweit den Breakeven für das Jahr 2003 erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%