Finanzvorstand: "Wachstumsziele nicht erreicht"
Amazon.com: Analysten mit Performance unzufrieden

Analysten sind mit der Performance von Amazon , dem weltgrößten E-Kommerz-Unternehmen, nicht zufrieden. Mit einem zweiten Quartalsverlust vor außerordentlichen Kosten in Höhe von 115,7 Mill.$ oder 33 Cents pro Aktie werden die Erwartungen zwar um 2 Cents geschlagen, der Umsatz aber enttäuscht.

"Das Wachstum hat unsere internen Ziele nicht erreicht", kommentierte Finanzvorstand Warren Jenson. Dieser konnte um 84% auf 578 Mill.$ gesteigert werden. Die Erwartungen werden damit um rund 7 Mill.$ verfehlt. Das Brokerhaus Prudential Securities halbiert das Kursziel auf 40 $ und senkt die Einstufung auf halten. In einem Umfeld langsameren Wachstums die Verluste zu schmälern, stelle auch weiterhin große Hürden dar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%