Finanzwerte gefragt
Aktien Sydney schließen etwas fester

vwd SYDNEY. Etwas fester hat die Börse in Sydney am Freitag den Handel beendet. Der All-Ordinaries-Index stieg nach vier Sitzungen in Folge mit Verlusten um 0,3 % bzw. 10,10 Stellen auf 3 327,30. Das Handelsvolumen betrug 579,8 (Vortag: 602) Mio Aktien, wobei 612 Titel verloren und 577 zulegten. Gefragt waren laut Marktteilnehmern Finanzwerte, Rohstoffpapiere und Konsumtitel. Die Anleger hätten ihre Begeisterung für kleine Unternehmen und besonders für alles, was mit Technologie zu tun hat, verloren. WMC legten um 1,5 % auf 9,08 A-$ zu. Rio Tinto kletterten um 0,4 % auf 26,50 A-$ nach der Bekanntgabe eines neuen Kohleerschließungsprojekts.

F.H. Faulding sprangen um 5,8 % auf 12,96 A-$. Am Donnerstag hatte Mayne Nickless ein Übernahmeangebot für den Rohstoffförderer vorgelegt. Bei den Finanzwerten verzeichneten die vier größten australischen Institute Aufschläge, wobei sich National Australian Bank um 1,6 % auf 32,96 A-$ verteuerten. Dagegen verloren die Stammaktien von News Corp 0,1 % auf 17,26 A-$ und die Vorzugsaktien zwei Prozent auf 14,85 A-$. Das Medienunternehmen muss nach Schätzungen von Credit Suisse First Boston möglicherweise 555 Mill. A-$ für die Beteiligung an dem zahlungsunfähigen Telekommunikationsunternehmen One.Tel abschreiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%