Archiv
Finanzwerte im Sog

Finanzdienstleister geraten im Sog der Finanzmärkte und dem nachlassenden Konjunkturwachstum unter Druck. Vor Börseneröffnung in New York kommen sowohl zu den Online Brokern Etrade, Ameritrade, Knight Securities als auch zur Chase Manhattan Bank negative Analystenkommentare heraus.

Das Brokerhaus Robertson Stephens senkt die Umsatzerwartungen von Etrade für 2001 von 1,8 auf 1,5 Milliarden Dollar, bleibt jedoch bei den Prognosen von 15 Cents Gewinn pro Aktie. Für Salomon Smith Barney, Ameritrade und Knight Securities werden die Gewinnschätzungen für das vierte Quartal reduziert. Die Gewinnerwartungen von Ameritrade werden ebenfalls reduziert. Bei der Chase Manhattan Bank wirken sich Kommentare der Credit Suisse belastend aus. Das "lausige" Umfeld, schwache Kapitalmärkte und die hauseigenen Beteiligungen im Venture Capital Bereich, sollen die Ertragslage belasten. Im vierten Quartal soll der Gewinn pro Aktie 65 Cents betragen. Für 2001 werden die Gewinnerwartungen von 4,10 Dollar pro Aktie auf 3,95 Dollar zurückgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%