Finanzwerte treiben den Dax
Dax im Nachmittagshandel über 3800

Beflügelt von kräftigen Kursgewinnen der Automobil- und Finanzwerte sowie stark steigenden Notierungen an der Wall Street legt der Deutsche Aktienindex Dax am Montag-Nachmittag weiter zu. Einzelne Händler sprachen bereits vom Durchschreiten der Talsohle.

HB FRANKFURT/ DÜSSELDORF. An der Frankfurter Börse haben die Kurse nahezu aller Standardaktien zum Wochenbeginn kräftig angezogen. Der Deutsche Aktienindex Dax baute seine Gewinne bis Montagabend um 6,2 Prozent auf 3795 Punkte aus. Die Wall Street war trotz eines weiteren Bilanzskandals bei der US-Telefongesellschaft Qwest zuvor sehr fest in den Handel gestartet. Der MDax gewann 2,8 Prozent auf 3448 Punkte und am Neuen Markt gewann der Nemax 50 um 3,3 Prozent auf 546,71 Punkte.

Die kräftigsten Kursgewinne im Dax verbuchte die Aktie der Allianz-Versicherung, die um 9,2 Prozent auf 159,39 Euro kletterte. "Auch an der Börse finden Aktien zu Sommerschlussverkauf-Preisen wieder Abnehmer", sagte ein Wertpapierhändler einer Großbank. Auf dem aktuellen Niveau wolle kaum ein Anleger seine Papiere verkaufen und deshalb würden selbst die geringen Umsätze zu großen Kursgewinnen führen, hieß es.
Zu den stark gekauften Aktien gehörten auch die Papiere der Münchener Rück und die Technologietitel SAP und Infineon, die ebenfalls kräftig zulegten. Trotz Meldungen über eine Reduzierung des Brief- und Postkartenportos um 4,7 Prozent kletterten die Papiere der Deutsche Post World Net um 7,2 Prozent auf 10,21 Euro. "Bei diesem Aktienkurs sind alle schlechten Nachrichten bereits eingepreist," sagte ein Aktienhändler einer ausländischen Großbank.

Die T-Aktie entwickelte sich im Einklang mit dem Markt und stieg um 3,8 Prozent auf 12,35 Euro. "Die Börse gibt nicht viel auf die Spekulation, dass der Ex-Bertelmann-Chef Thomas Middelhoff der neue Lenken in Bonn wird," sagte Christian Schmidt, Aktienhändler bei der Helaba in Frankfurt.
Der EuroStoxx 50 stieg in Paris nach kräftigen Kursgewinnen der europäischen Bank- und Versicherungsaktien um 6,4 Prozent auf 2700 Zähler. In Paris kletterte der CAC 40 um 7,0 Prozent auf 3395 Punkte und der britische FTSE 100 ging in London mit einem Plus von 4,6 Prozent auf 4202 Punkte aus dem Handel.
An der Wall Street stieg der Dow Jones Index der dreißig führenden Aktien im frühen Handel um 3,4 Prozent auf 8546,36 Punkte. Der Auswahlindex der 100 wichtigsten Werte an der technologielastigen NASDAQ gewann um 3,4 Prozent auf 943 Zähler.

Am Rentenmarkt fiel der REX um 0,23 Prozent auf 113,92 Punkte. Der Bund-Future sackte 0,4 Prozent auf 109,01 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,56 (Freitag: 4,52) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro ist am Montag deutlich gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9821 (Freitag: 1,0008) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0182 (0,9992) Euro. Am späten Nachmittag rutscht der Euro weiter auf 0,9785 Dollar ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%