Firmengründer wird Chef
Führungswechsel bei ACG

Der Wiesbadener Chip-Broker ACG hat einen Führungswechsel angekündigt. Der 34 Jahre alte Firmengründer Cornelius Boersch werde nach einem Beschluss des Aufsichtsrats mit sofortiger Wirkung den Chefsessel übernehmen, teilte das im Nemax50 gelistete Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss in einer Pflichtveröffentlichung mit.

HB/ Reuters/ WIESBADEN. Boersch löse Markus Solibieda an der Spitze des Unternehmens ab, der drei Jahre lang dem Vorstand angehört habe. Der neue Vorstandsvorsitzende werde künftig für die Fusions- und Akquisitions-Aktivität, die Finanzkommunikation sowie die Außendarstellung des Unternehmens verantwortlich sein, hieß es weiter.

Vorstandsmitglied Jörg Roellinghoff erweitere seinen Verantwortungsbereich Controlling und Risikomanagement und übernehme das Ressort Finanzen. Sven Janssen von Puttkamer bleibe weiter für das operative Geschäft und die Unternehmensentwicklung zuständig.

Boersch erklärte, der im Rahmen der eigenen Erwartungen verlaufene positive Geschäftsverlauf im ersten Quartal lasse auf eine Erholung der Märkte schließen. Solibieda hatte sich bereits Anfang März zuversichtlich geäußert, dass ACG in diesem Jahr in allen Geschäftsbereichen profitabel abschließen werde. Das Unternehmen hatte 2001 bei einem Umsatz von 343,5 Millionen Euro einen Fehlbetrag von 73,39 Millionen Euro verzeichnet.

Der Kurs der ACG-Aktie war am Donnerstag in einem schwächeren Marktumfeld um 4,60 Prozent auf 5,69 Euro gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%