Firmeninterne Diskussion
Streit bei Mobilcom um UMTS-Klage

afp DÜSSELDORF. Die milliardenschwere Mobilcom-Klage gegen die hohen Kosten für eine UMTS-Mobilfunklizenz in Deutschland ist offenbar firmenintern umstritten. "Wir werden noch in dieser Woche bekannt geben, wie wir weiter vorgehen", sagte ein Mobilcom-Sprecher dem "Handelsblatt" am Dienstag. Nach Informationen des Handelsblatts will Firmenchef und Großaktionär Gerhard Schmid einen Gang durch alle Instanzen durchziehen. Der Aufsichtsrat will dagegen aus Kostengründen die juristische Auseinandersetzung mit der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post nicht weiter verfolgen. Bei Mobilcom hält der französische Telekommunikationskonzern France Télécom 28,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%