Firmenübernahme
Norddeutsche Affinerie kommt im Kupfermarkt voran

Die Norddeutsche Affinerie, Europas größter Kupferproduzent, will mit der Übernahme der Stolberger Prymetall auch ein führender Anbieter von Blechen und Bändern aus dem Metall werden. Das bei Aachen ansässige Unternehmen werde zum 1. Januar 2002 vollständig erworben, teilte die Norddeutsche Affinerie am Montag mit. Dem Zusammenschluss muss noch das Kartellamt zustimmen.

dpa HAMBURG/STOLBERG. "Wir sind künftig vom frischen Kupfer bis zum Endmarkt vertreten; das bietet kein anderes Unternehmen weltweit", sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Marnette. Angaben zum Kaufpreis machte er auf Wunsch der bisherigen Familieneigner der Prymetall GmbH & Co. KG nicht. Der Erwerb solle aus eigener Kraft sowie über Kredite finanziert werden.

Durch die Übernahme von Prymetall ist die Norddeutsche Affinerie auch zur Hälfte an der Tochtergesellschaft Schwermetall Halbzeugwerk GmbH & Co. KG (Stolberg) beteiligt, den Angaben zufolge weltweit größtes Warmwalzwerk für Kupferwerkstoffe mit einer Produktion von jährlich rund 300 000 Tonnen Kupfer, Messing und Kupfersonderlegierungen. Es bezieht von der NA jährlich rund 80 000 Tonnen Formate und war deren wichtigster Kunde. Drei weitere Beteiligungen in der William-Prym-Gruppe werden von der NA nicht übernommen.

Der Umsatz der erworbenen Unternehmen lag im Jahr 2000 zusammen bei 290 Mill. € (567 Mill. DM), das Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern (EBITDA) bei 25 Mill. €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%