Fishers Zwischenruf
Das Heute zählt nicht

Die internationalen Börsen sind so stark eingebrochen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Viele Anleger sind verunsichert. Was ist jetzt zu tun? Ist der Zeitpunkt für einen Einstieg bereits gekommen oder sollte man noch abwarten?

In der letzten Zeit waren die Wirtschaftsdaten alles andere als gut. Investoren fürchten eine große, schlimme Rezession, die auf lange Sicht anhält. Pfui! Was ist zu tun? Kaufen Sie jetzt Aktien. Bärenmärkte enden lange bevor sich die Nachrichtenlage bessert oder die Stimmung optimistischer wird.

In jedem von mir analysierten Bärenmarkt vollziehen die Aktien bereits einen Richtungswechsel, während sich die Wirtschaftslage sogar noch verschlechtert. In den letzten sieben Rezessionen in den USA haben die Aktien ihren Sinkflug rund fünf Monate vor der Wirtschaft beendet. Selbst wenn eine weltweite Rezession herrscht oder vor der Tür steht, jetzt ist es zum Verkaufen zu spät. Die Aktien spiegeln das und noch mehr wider. Die Ironie dabei: Sogenannte ökonomische Indikatoren beschreiben lediglich die Vergangenheit. Diese Daten sind für Investoren nutzlos. Viele glauben aber fälschlicherweise, dass sich die jüngste Geschichte in der nahen Zukunft fortsetzt.

Besser ist es, diese rückwärts gerichteten Indikatoren zu ignorieren. Märkte schauen immer weit in die Zukunft. Das sollten auch Sie tun. Erwarten Sie nicht, dass die Schlagzeilen irgendwann mal den Richtungswechsel verkünden. Die schlechten Nachrichten werden im Jahr 2009 auch während eines Anstiegs der Aktienkurse nicht abreißen.

Jeder Anstieg wird als "Deppen-Rallye" tituliert und als Gelegenheit für den Ausstieg gesehen werden, bevor es zu noch größeren Abschwüngen kommen soll. Neue Bullenmärkte gewinnen aus diesem Pessimismus ihre Kraft. Trotzig klettern sie nach oben, während die Leute sich stur an die Daten von gestern halten und der Markt bereits die anstehende Erholung widerspiegelt. Wahrscheinlich werden wir den wahren Auslöser für den Richtungswechsel erst kennen, wenn sich die Aktien schon deutlich erholt haben werden. Die richtige Frage lautet, wo wird die Wirtschaft in zwei Jahren stehen? Ich denke, die heutige Angst wird nur noch eine verblasste Erinnerung sein. Der Großteil der Finanzkrise sollte bereits der Vergangenheit angehören. Die Aktien sind schon so weit gefallen, dass man von einer tiefen Rezession sprechen kann. Es wird keine bessere Zeit für den Kauf von Aktien für viele Jahre geben. Steigen Sie jetzt ein, bevor die Erholung in die Aktienkurse eingepreist sein wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%