Fishers Zwischenruf
Fusionen ohne Ende

Sind Sie immer noch davon überzeugt, dass es eine Kreditkrise gibt - und dass der Tod des Fusionsbooms der Beweis ist? Was für ein Märchen! Fragen Sie mal Microsoft. Wenn Fusionen tot sind, hat das niemand den großen Jungs mitgeteilt. Fusionen gibt es immer noch - nur größere, andersartige und eben weniger davon.
  • 0

Im vierten Quartal 2007 gab es vermeintlich keine neuen Kredite mehr, doch die gesamten globalen Fusionen und Übernahmen betrugen gigantische 314 Milliarden Dollar - das beste vierte Quartal, das es je gab und eine Zunahme um 32 Prozent gegenüber dem dritten Quartal. Die Gesamtsumme der Deals in 2007 betrug 1 283 Billionen Euro - ein Anstieg von 22 Prozent gegenüber 2006. Dies entspricht jedoch nicht dem allgemeinen Marktkonsens. Und es ist auch nicht das, was geschehen würde, wäre der Kredit wirklich in einer "Krise" gefangen. Die angekündigten US-Aktienrückkäufe vom Januar 2008, dem Epizentrum der "Krise", betrugen 39 Milliarden Dollar - 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Und das passiert überall auf der Welt.

Der Großteil davon waren Übernahmen in bar. Firmen nahmen Kredite auf, um ihre eigenen Aktien zurück zu kaufen oder andere Firmen zu übernehmen, deren Gewinne höher waren als ihre Kreditaufnahmekosten nach Abzug der Steuern. Die gleichen Bedingungen dauern auch heute an - die globale Gewinnrendite bleibt über den globalen Renditen der Staatsanleihen.

Geändert hat sich, dass die Banken kleineren Darlehensnehmern mit geringerer Bonität keine Kredite anbieten - und wir somit nur wenige, kleine Geschäfte beobachten. Stattdessen bieten Banken Darlehensnehmern mit erstklassiger Bonität höhere Kredite an. Also gibt es weniger und dafür größere Geschäfte. Diese weitgehend in Cash abgewickelten Geschäfte kurbeln umgehend die Gewinne pro Aktie an. Sie vermindern ebenso das Angebot an Aktienkapital - besonders für Large Caps. Ein schrumpfendes Angebot sollte die Aktienpreise letzten Endes höher treiben.

Dies ist keine Kreditkrise, sondern eine Umverteilung der Kredite auf bessere Risiken und größere Firmen. Solange die Erträge aus Staatsanleihen unter den globalen Gewinnrenditen bleiben, halten Sie Ausschau nach Fusionen und Aktienrückkäufen - aber mit größeren Deals. Kaufen Sie große Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%